VWD2015

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vespa World Days 2015 Biograd

 

Anreise zu den VWD begannen wir am 09.06.2015, die erste Nacht verbrachten wir auf der Insel KRK im Hotel Adria. Ein platter Reifen vorne bei Marco war die einzige Herausforderung die wir hatten. Gefahren wurde mit Navi, Herbert war der Navigator, und wir ließen wieder mal keinen Berg aus ;-).

Kurz vor der kroatischen Grenze, übernahm ich die Führung, da es sozusagen eine Hausstrecke ist, die ich schon öfter gefahren bin, auch das Hotel in Krk war  mir bekannt. Kurzes Stück auf der Autobahn in Kroatien, ließ uns mal kurz munter werden, Marco hatte einen Klemmer.

Am nächsten Tag ging es dann die Küstenstraße entlang bis Biograd, wunderschön! Wind kriegt man hier richtig viel ab, teilweise dachte ich dass ich bergauf fahre, obwohl es bergab ging, selten dass man bergab mal runterschalten muss, dass man runter kommt

Unterkunft in Biograd war sensationell gut gelegen, 5 Gehminuten bis zum Gelände, es gab 2 Appartements, eine Terrasse und kostenloses WLAN. Dieses Jahr waren wir nicht so faul wie das Jahr zuvor.

Am 11.06.2015 machten wir einen Ausflug zu den Krka Wasserfällen, sehenswertes Fleckerl würde ich mal sagen, und wenn man schon in der Nähe ist….

Nach diesem Tag, hatte Silvio auch einen Plattfuß.

Die Zündung von Marco wurde auch geblitzt und eingestellt, ich sage noch immer, dass der falsche ZZP die Ursache für den Klemmer war.

Am Samstag ging es nach Zadar, es wurde durch die Stadt geschlendert… keine Aufzeichnung der Fahrt.

Sonntag früh die Heimreise, nach Absprache mit allen, ging es für die ersten 200KM auf die Autobahn, wo wir anfangs mit starken Wind kämpften, ich vor allem mit dem Beiwagen, dank Herbert hatte ich dann hin und wieder Windschatten und es ging auch für mich recht reibungslos voran. Bin froh, dass wir uns so entschieden haben, fand die Distanz dann nicht so anstrengend am Abend. Es gab keine Vorfälle auf der Autobahn, einige Vespafahrer haben wir gesehen.

Ich möchte euch hier noch zusätzlich was zeigen, finde die Geschwindigkeit recht amüsant, für meinen Beiwagen 😉

 

 

Ein kleines Video von Herbert auch noch hier anzusehen.

 

Mit dabei Andi, Herbert, Marco, Silvio und ich.